Historie

STENAU GMBH & CO. KG

1970

Haben Gertrud und Theo Stenau ihre Firma „Theo Stenau“ in Gronau gegründet. Die ersten kommunalen Aufträge zur Abfallentsorgung kamen aus dem Altkreis Ahaus und dem Kreis Steinfurt.

Der erste Standort lag direkt neben dem Privathaus; die erste Umladestation wurde in Gronau an der Henschelstraße betrieben.

Zwischenzeitlich wurde aus Platzmangel sogar ein Lokomotiv-Schuppen der Deutschen Bundesbahn angemietet.

1979

Reihte sich die Grafschaft Bentheim in die Auftraggeber-Liste ein; dort entstand in Nordhorn ein zusätzlicher Standort.

1980

Übernahm STENAU die Firma Möller in Rheine (heute 2M Entsorgung).

1985

Wurde das Betriebsgelände in Ahaus erworben.

1987

Weihte STENAU den neuen Hauptstandort an der von-Braun-Straße ein. STENAU verfügt dort über diverse Sortier- und Kompostanlagen; eine Umladestation wurde ebenfalls eingerichtet.

2013

Kam als Standort noch Ahlen hinzu. Somit ist das mittelständische Unternehmen aktuell an acht Standorten tätig. Neben Ahaus, Gronau und Ahlen sind das noch Rheine, Diepholz, Heek, Nordhorn sowie Reichenbach im Vogtland.

Der klassische Entsorger hat sich zu einem Recyclingspezialisten und Dienstleister gewandelt.

Theo und Gertrud Stenau stehen dem Unternehmen noch heute als Gesellschafter vor. Als Geschäftsführer fungieren Dr. Hermann Bergmann, Dr. Georg Grüber und Dr. Hubertus Reloe.


Sie haben Fragen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir helfen Ihnen gerne weiter

: 0 25 61 / 93 35 - 0
: info@stenau.net

Kontakt